Glühweintrinken und Spenden

Hospizdienst westlicher Enzkreis e.V.

Glühweintrinken und Spenden an den Advenstwochenenden bringen große Unterstützung für den ambulanten Hospizdienst westlicher Enzkreis

Mit Glühwein, Kinderpunsch und Versucherlen aus dem Backstüble machte Familie Dill vom Windhof in Conweiler den Christbaumeinkauf 2016 zum Familienerlebnis. Sie hatten eingeladen zu verweilen und sich zu laben und baten die Gäste um eine Spende zur Unterstützung der wichtigen Arbeit des Hospizdienstes. Ein Gespräch mit Marie-Luise Walther, die ehrenamtlich Menschen in ihrer letzten Lebensphase begleitet, hatte Gudrun Dill darauf gebracht, gezielt um Spenden für diesen wichtigen Dienst zu bitten. Sie wollte damit auch den Einsatz der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bekannter machen.

Bei der Spendenübergabe dankten Bärbl Maushart, stellvertretende Vorsitzende des Hospizvereins, Cornelia Haas, Einsatzleiterin des Hospizdienstes und Marie-Luise Walther den Mitgliedern der Familie Dill herzlich für diese erfolgreiche Initiative. Ein herzlicher Dank ging auch an alle Spender, die sich an der Aktion beteiligten.

Familie Dill hatte das Spendenergebnis der Besucher auf 1200.-€ erhöht. Mit dieser Spende kann der Verein die ihm wichtige Betreuung und Fortbildung der 38 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter weiter ausbauen und sichern.

Herzlichen Dank für diese großzügige Spende. Sie trägt dazu bei, dass der Hospizdienst in den Gemeinden Birkenfeld, Eisingen, Engelsbrand, Ispringen, Keltern, Königsbach-Stein, Neuenbürg, Neulingen, Remchingen und Straubenhardt weiterhin qualifiziert Menschen in schwieriger Lebenssituation beistehen kann.